Buercelona meldet sich zurück im Kampf um Platz 3

 

Buercelona musste für dieses Spielwochenende auf viele Spieler verzichten. Sei es Urlaub, Hochzeit am Tag vorher, Verletzungen oder Arbeit. Es sah erst so aus als müsste man mit 10 Mann beginnen. Dazu kam dann noch das Basti nicht auf die Uhr geschaut hat und erst zum Anpfiff umgezogen am Platz ankam. Schande über Ihn. Das kostet einen Kasten. Buercelona konnte aber dennoch mit 11 Mann starten, da sich Markus Meese dazu bereit erklärt hat 45 Minuten zu spielen und das sollte wichtig werden. Dazu aber später mehr.

Das Spiel startete für den Buercelona aber alles andere als gut. Die ersten 10 Minuten waren ein kompletter Tiefschlaf. Bereits nach 2 Minuten gab es schon den ersten Nackenschlag. Eine Flanke von rechts landete bei Kevin. Dieser konnte den Ball nicht richtig klären und die nächste Flanke flog von links in den Strafraum. Der Kapitän Markus versuchte den Ball mit dem Kopf zu klären. Dies gelang aber nicht so wirklich. Er verlängerte den Ball in Stürmermanier ins lange Eck des eigenen Tores. 0:1 nach 2 Minuten durch ein Eigentor. Schlechter konnte das Spiel nicht starten nach der etwas längeren Pause. Buercelona gab sich aber nicht auf. Sie spielten gute Kombinationen nach vorne aber es gelang noch nicht gefährlich zu werden. Und nach 10 Minuten dann der nächste Rückschlag. Wieder eine Flanke von rechts die diesmal Sven nicht klären konnte. Der Gegner nahm Ihm den Ball vom Fuß und schoss dann sehr gut flach in lange Eck. 0:2 nach 10 Minuten. Ein Katastrophenstart für Buercelona. Aber es meckerte diesmal keiner. Ein Novum in der Mannschaft. Normalerweise zerfleischen Sie sich nach solchen Toren und so einem frühen Rückstand immer und fallen dadurch dann komplett auseinander. Diesmal aber nicht und das war sehr wichtig für die restlichen Minuten der ersten Halbzeit.

Buercelona lies den Ball sehr gut laufen und nutze die Räume, die sich im Mittelfeld erspielt wurden. Basti spielte zu Marcel der spielte den Ball in die Mitte. Von dort wurde er nach rechts auf Phil gelegt der direkt abschloss. Eine falsche Entscheidung, denn er hatte super viel Platz und hätte alleine auf den Torwart zulaufen können. Aber das war eine Art Weckruf. Buercelona nahm das Spiel immer mehr in die Hand und spielte Druckvoll nach vorne und das sollte belohnt werden. In der 13. Minute chipte Meese den Ball zu Upadek in den Strafraum. Upadek in seiner gewohnt eiskalten Manier schloss natürlich gekonnt ab und schoss den Ball am Torwart vorbei ins untere linke Eck. Nur noch 1:2 und es ist noch genug Zeit auf der Uhr. Buercelona machte weiter Druck und in der 27. Minute dann hatte Kim einen genialen Moment. Aus dem Mittelfeld heraus spielte er einen genialen Steilpass in die Schnittstelle zwischen die Verteidiger. In diese Schnittstelle lief Meese und auch er verwandelte gekonnt ins untere linke Eck. 2:2 nach 2. Buercelona hat das Spiel nun im Griff. In der 33. Minute legte Buercelona direkt nach. Meese spielte einen hohen Ball in Richtung Phil und dieser schob den Ball unter dem herauslaufenden Torwart durch ins Tor. 3:2 und es war noch lange nicht Schluss. Nur 5 Minuten später schickte Sascha Phil in ein Laufduell. Phil setze sich super durch und überlief einfach 3 Gegner und schob wieder ins Tor ein. Buercelona war heute unglaublich kalt vor dem Tor und nutzte seine Chancen sehr gut aus. Danach passierte nicht mehr so viel und der Schiedsrichter pfiff zur Halbzeit. Meese verließ nun das Team und das als Spieler der ersten Halbzeit mit 2 Vorlagen und einem Tor. Einen riesen Dank das er es doch geschafft hat 45 Minuten zu spielen. Für Ihn kam dann Robert, der am Ende der ersten Halbzeit zum Team stieß, aufs Feld. Auch Phil machte etwas Pause und für Ihn kam der ebenfalls zur 2. Halbzeit anwesende Jascha.

Die zweite Halbzeit verlief dann nicht mehr so ereignisreich wie die erste Hälfte, aber Buercelona versuchte weiter Druck aufzubauen. Chris hatte, nach Flanke von Upadek, eine gute Kopfballgelegenheit. Leider trifft er den Ball nicht wirklich und es gab kein Tor. Das Spiel wurde nun ruppiger mit vielen kleinen Fouls von beiden Teams. Nach 60 Minuten wurde dann Chris ausgewechselt und für Ihn kam Phil wieder zurück aufs Feld. 5 Minuten später holte Phil sich dann mit einem Foul im Mittelfeld seine Gelbe Karte ab. In der 70. Minute ging Phil halb rechts wieder einmal mehr ins Dribbling und wurde dabei gefoult. Kim legte sich den Ball zurecht beim Freistoß, nachdem Kevin zuvor schon 2-mal genau gleich drüber geschossen hatte. Die Mauer ging wieder von einem Kevin Freistoß aus. Sie stellten sich für einen Freistoß von einem Linksfuß auf. Dies nutzte Kim eiskalt. Er schoss den Ball einfach flach rechts an der Mauer vorbei ins lange Eck. 5:2 nach 70 Minuten. Danach ließ der Druck etwas nach. Robert wurde nach dem Tor ausgewechselt und für Ihn kam Chris zurück aufs Feld. Ein Ballverlust vorne führte dann zu einem schnellen Gegenstoß von SG. Die Flanke von rechts wurde nicht richtig verteidigt und am zweiten Pfosten stand der Stürmer völlig Blank. Er netzte sehenswert mit einem Seitfallzieher zum 5:3 ein. Jetzt ging das Gemecker wieder los. Völlig unverständlich, da man ja immer noch 5:3 führte. Danach schaltete sich Sven immer mehr in den Angriff mit ein. Er hatte auch eine super Torgelegenheit. Er wurde links gut in den Strafraum geschickt und dort gab es Billiard mit dem gegnerischen Torwart. Der Ball rollte wohl hinter die Linie, aber es wurde kein Tor gegeben. Der Schiedsrichter konnte aus seiner Perspektive nicht sehen ob der Ball hinter der Linie war oder nicht. Demnach völlig nachvollziehbare Entscheidung nicht auf Tor zu entscheiden. Robert kam in der 85. Minute nochmals für Jascha aufs Feld der sich richtig reingehangen hat und alles abwehrte was in seine Richtung kam. Dann war aber auch Schluss. Buercelona gewinnt völlig verdient mit 5:3. Gute Offensiv Leistung, aber leider waren in der Defensivarbeit einige Probleme zu erkennen. Daran muss gearbeitet werden.

Sportliche Grüße und Glück auf.

 

 

Bester Spieler

 

 

Verfasser: Sebastian Schemberg

 

 

   
© ALLROUNDER