Mit neuem System zurück in die Spur


 

 

Der FC gewinnt mit 3 zu 2 gegen den KGV Grullbad. Mit neuen und frischen Ideen ging es zum Wacker. Die Truppe spielte gerade in den ersten 45 Minuten sehr diszipliniert und erzielte innerhalb der ersten 15 Minuten 3 Tore. Die zweite Hälfte wurde nochmal spannender, da der KGV sich nicht aufgab und ebenfalls 2 Tore erzielen konnte. In der Schlussphase war alles möglich. Pascal scheiterte am vorzeitigen 4 zu 2 und Marco hielt in die Führung im Spiel. Am Ende setzte man sich mit Wille und Kampfgeist durch und fuhr die ersten 3 Punkte nach der Coronapause ein.

 

Spielbericht folgt

 


Ein desaströser Auftritt erinnert an die letzte Saison


 

 

Ein Spieltag zum vergessen. Der FC baute auf ein "neues" altes System und wurde bitter bestraft. Die Jungs wirkten nicht fit und energisch genug und so konnte SG schalten und walten wie sie wollten. Nach einer schnellen Führung schraubte SG bereits an den nächsten Treffer, der auch nicht lange auf sich warten ließ. Die Abwehr war komplett von der Rolle und lief nur hinterher. Durch einen indirekten Freistoß konnte man zwar einen schönen Anschlusstreffer erzielen, doch der sollte nicht reichen. In der zweiten Halbzeit wurde es schlimmer und so konnte SG noch drei weitere Treffer erzielen. Pascal konnte noch ein wenig Ergebniskorrektur betreiben, aber mehr war an diesem Tag nicht drin. Die Alarmglocken läuten nun und das Team ist gefragt wie es weiter gehen soll.

 

Zum Spielbericht

 


Doppelpack macht dem FC das Leben schwerer


 

 

Die nächste Hürde stand an. Gegen keinen anderen Gegner hat man eine größere Durststrecke als wie gegen Inter Ludwig. Der FC wollte sich gut präsentieren und tat das auch bis zur 16 Spielminute. Nach einem langen Ball hinter die Abwehr, klingelte es für Inter. Der FC hatte die beste Chance mit einem Lattenkracher von Pascal, der aber leider nichts einbrachte. Nach einer Ecke für Inter, stellte die Roten den Zähler auf 2:0. In der zweiten Halbzeit musste man sich einer großen Drangphase stellen, die man ohne Gegentor überleben konnte. Leider spielte man die Angriffe nicht konsequent aus und somit musste man bis zur 90 Minute warten, bevor der FC den Anschlusstreffer erzielen konnte.

 

Zum Spielbericht

 

 

   
© ALLROUNDER